Welcome to Camp Algona

Staff car in snow

     During World War II, Algona Iowa was the site of a Prisoner of War camp.  This camp was 'home' to a total of 10,000 German Prisoners from April 1944 to February 1946. 
   
    Many residents and vistors remark that they had no idea such a camp exisited, so the Camp Algona POW Museum seeks to inform and educate visitors about this important time in history, both for Algona and the world at large.  We invite you to visit and find out for yourself about this fascinating place which transformed a small town in Iowa.

Ariel view of the camp

Click here for a detailed account of the camp in English or Deutsch

'Das Komitee zum Camp Algona POW Projekt' empfängt hiermit die Deutschen Besucher unserer Webseite.  Wir hoffen, dass sie diese interessant und lohnenswert für einen Besuch bewerten können.  Wir gehen davon aus, dass Ihr Interesse sich auf einige Interviews mit ehemaligen Kriegsgefangenen aus Deutschland richten dürfte.  Nach und nach wird immer mehr Information auf unserer Seite in Ihrer Muttersprache zur Verfügung stehen.  Deutsche Gefangene befanden sich in Algona und seinen Zweiglagern ab Anfang 1944 bis zum Januar 1946.  Während diesem Zeitraum wurden etwa 10.000 Deutsche Kriegsgefangene Durch dieses System geschleust.  Die 34 Lager des Algona Systems bewirkten einen bemerkenswerten Einfluss auf die Wirtschaft der Gemeinden und ihren umliegenden Gebieten.  Der Wert der von den deutschen Gefangenen in vier Statten geleisteten Arbeit wird auf einen Betrag in Höhe von $3.500.000 geschätzt.  Bitte kommen Sie viele Male immer wieder auf unsere Webseite zurück.  Sollten Sie von irgendeinem Gefangenen, der hier festgehalten worden ist, kennen, so setzen Sie sich doch bitte mit Jerry Yocum, 1815 East Lucas Street, Algona, Iowa 50511 (USA) in Verbindung.  Seine e-Mail Adresse lautet: yocumcampalgona@netamumail.com